• Margret Gasper -HC-

LEINENTRAUM

Mode ist lebendig gewordene Geschichte. Sie wächst aus dem Schatten ihrer Vorgänger, und lehnt selbst in ihrer modernsten, abstraktesten Form immer an Vergangenes an.


So vertraute uns kürzlich eine Kundin wortwörtlich ein Stück Familienhistorie an: Sie übergab uns einen Kopfkissenbezug aus reinem Leinen, der ein Erbstück ihrer Großeltern war, und sich trotz seines hohen Alters noch in makellosem Zustand befand.


Das Ziel? Daraus ein zeitloses Kleidungsstück zu erschaffen. Eines, das würdevoll seine Vergangenheit mit sich trägt, aber trotzdem mit aktuellem Schnitt und stylischen Details beeindruckt.


Also wurden alle verfügbaren Mittel eingesetzt, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Der ehemalige Bezug wurde gefärbt, zerschnitten und neu zusammengesetzt, Spitzeneinsätze wurden wiederverwendet und mit den Stoffresten Knöpfe bezogen. So entstand ein modisches Unikat, das trotz moderner Silhouette seine Herkunft ehrt.


Ob das junge Paar sich damals, ruhend auf ihrem neuen Kopfkissen, so etwas je erträumt hätte?


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kleine Leinenkunde